START-UP Challenge

Geschäftsideen, Gründer:innen, Innovationen – die START-UP Challenge hat viel zu bieten. Alle nominierten Start-Ups treffen auf der Sonderschau AVENEO und in den Fachforen der ALTENPFLEGE. Neueste digitalen Lösungen wie u.a. sprachgesteuerte Dokumentationssysteme, Service- und Interaktionsroboter und innovative Produkte zur Aktivierung werden präsentiert und diskutiert.

START-UP Challenge 2023

Bereits im siebten Jahr bietet die Start-Up Challenge Gründer:innen die Möglichkeit ihre Innovationen auf der Leitmesse ALTENPFLEGE dem Fachpublikum zu präsentieren und mit vielen Kontakten und qualifiziertem Feedback weiter durchzustarten.

Das bietet die Start-Up Challenge für Nominierte

 

  • Teilnahme auf der ALTENPFLEGE 2023

  • Publicity & Berichterstattung

  • Qualifiziertes Feedback

  • Wertvolle Branchenkontakte

Wer sollte teilnehmen?

 

  • Ihre Innovation ist nahezu marktreif oder auf einem hohen Entwicklungsstand

  • Ihre Innovation haben sie bereits im Praxisumfeld der Pflege getestet

  • Ihre Innovation ist nicht länger als drei Jahre im Markt der Pflege eingeführt

Dann sind sie bei der START-UP CHALLENGE genau richtig.

Jetzt bewerben

Was wird gesucht?

 

Bei der START UP CHALLENGE werden analoge und digitale Lösungen für die Pflege in unterschiedlichsten Anwendungsszenarien gesucht, wie z.B. Lebensqualität der Gepflegten, Förderung und Wertschätzung der Fachkräfte der Altenhilfe, Selbstbestimmtes Wohnen, Entlastung und Integration von pflegenden  Angehörigen, Fachkräftemangel sowie Prozessteuerung und Management.

Eine Nominierung kann in einer der folgenden Kategorien erfolgen:

  • Concept & Strategy

  • Communication & Documentation

  • Smart Objects & Smart Solutions

  • Living & Entertainment

Zu den Gewinnern der Start-up-Challenge 2022

Worauf kommt es an?

Bei der Bewertung legt die Jury den Fokus auf die folgenden Kriterien:

  • Innovationskraft

  • Marktrelevanz

  • Nutzerqualität und Anwenderfreundlichkeit

  • Wirtschaftlichkeit

Blue and Black Timeline Presentation png 1

Ein engagiertes Expert:innen Team führender Unternehmen der Pflege-und Sozialwirtschaft begleitete den Jury Prozess und die nominierten Teilnehmenden der START-UP CHALLENGE  auf ihrem Weg zur ALTENPFLEGE 2022 in Essen:

  • Ann-Sophie Bergmann, Leiterin Produktmanagement, HEWI, Heinrich Wilke GmbH, Bad Arolsen

  • Judith Ebel, Geschäftsführerin, GWP – Gesellschaft für digitales Wissensmanagement in der Pflege mbH (Marke Supernurse)

  • Britta Gräfe, Referentin Digitalisierung, bpa Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

  • Thomas Eisenreich, Vice President of Business Development, Pressesprecher, Home Instead GmbH & Co. KG, Köln

  • Bastian Haase, stellv. Geschäftsführer, Leitung Customer Success , myneva Deutschland GmbH

  • Hajo Knoche, Innovationsnetzwerker/PR-Manager/Prokurist, Nadine Torchiaro,  Innovationsnetzwerkerin & Projektleiterin, beide Futur X GmbH, Hannover

  • Carolin Pauly, Geschäftsführerin, Universal Rooms GmbH, Düsseldorf www.universal-rooms.net

Organisation

Institut für Universal Design

Ansprechpartnerin: Carolin Pauly

Email: cp@universal-design.org

Telefon: +49 1520 6242 581

Vorteile für Start-Ups

  • Präsenz
    Kostenfreie Messebeteiligung für Nominierte

  • Netzwerk
    Intensiver Austausch mit den Expert:innen der Branche

  • Reichweite
    Chance auf ein umfangreiches Medienpaket