Hannover/Nürnberg – In weniger als einer Woche ist es soweit, dann startet die Leitmesse der Pflegebranche, die ALTENPFLEGE 2021. Aufgrund der Coronalage findet die ALTENPFLEGE in diesem Jahr als rein digitales Format statt, als hochmoderne 3D-Messe vom 6. bis 8. Juli mit rund 200 namhaften Ausstellern, Fachvorträgen und Live-Diskussionen zu Themen, die die Branche bewegen.

AP2021_Keyvisual_Collage_Web

Hannover/Nürnberg – In weniger als einer Woche ist es soweit, dann startet die Leitmesse der Pflegebranche, die ALTENPFLEGE 2021. Aufgrund der Coronalage findet die ALTENPFLEGE in diesem Jahr als rein digitales Format statt, als hochmoderne 3D-Messe vom 6. bis 8. Juli mit rund 200 namhaften Ausstellern, Fachvorträgen und Live-Diskussionen zu Themen, die die Branche bewegen.

Besucher können innovative Lösungen und Impulse zu allen drängenden Fragen der Pflege erwarten – von der Digitalisierung über die neue Pflegereform bis hin zum Fachkräftemangel – mit Ausstellern und anderen Besuchern sprechen, innovative Produkte anschauen, Trendvorträge hören oder in Echtzeit an Diskussionen teilnehmen: Was das jährliche Branchenhighlight ausmacht, wird auch digital zu einem besonderen Erlebnis.

Wir haben für Sie sämtliche Informationen zur diesjährigen ALTENPFLEGE zusammengefasst. 
Hier können Sie unsere digitale Pressemappe direkt downloaden. 

Darüber hinaus stehen wir Ihnen ab Montag, 5. Juli, auch selbstverständlich telefonisch und per E-Mail zur Verfügung und beantworten gerne Ihre Fragen.

ÜBER VINCENTZ NETWORK

Vincentz Network bietet Fachinformationen für alle Berufsgruppen in der Altenpflege an. Mit dem Portfolio ist Vincentz Marktführer, wenn es um Wissensvermittlung sowie Vernetzung und Geschäftsanbahnung innerhalb der professionellen Altenpflege geht. Was mit Fachzeitschriften und Fachbüchern begann, ist längst ein umfangreiches Angebotsspektrum mit der größten Fachmesse für die Altenpflege, Fachkongressen, Weiterbildungsangeboten, Arbeitshilfen, sowie innovativen digitalen Tools und Services (www.vincentz.de).

Ihr Ansprechpartner für die Redaktionen

Lars Pennigsdorf
Pressesprecher
lars.pennigsdorf@messe.de
0511 / 89 – 30417