Laumann eröffnet Leitmesse der Pflegewirtschaft

Karl-Josef Laumann: „Es muss mehr Zeit für die Pflege bleiben!“

Karl-Josef Laumann, neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, hat am Montagabend, 24. März, die ALTENPFLEGE 2014 feierlich eröffnet. Es sei  ihm ein Herzensanliegen, dass die Leistungen der Pflegeversicherung dort ankommen, wo sie am dringendsten benötigt werden, so Laumann, nämlich direkt am Pflegebett. Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, müsse die Arbeit in der Pflege wieder attraktiver gemacht werden, unter anderem müsse die Pflegedokumentation vereinfacht werden. Laumann: „Es muss wieder mehr Zeit für die eigentliche Pflege bleiben.“

... weiter lesen

Cornelia Rundt

Zu den Gästen gehörte auch Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt. Sie übergab den diesjährigen Innovationspreis an das belgische Konsortium Prof-Projects.

Renier Nijskens

Hohen Besuch bekam Prof-Projects am Tag darauf:  Der Botschafter des Königreichs Belgien, Renier Nijskens berichtete über altersgerechte Wohnprojekte in Belgien.

ALTENPFLEGE 2014 erfolgreich beendet

Trotz Streik im Öffentlichen Dienst

Trotz massiver Streiks im Öffentlichen Dienst ist am Donnerstag, 27.03.2014, die Leitmesse der Pflegewirtschaft mit einem positiven Ergebnis zu Ende gegangen. An drei Messetagen kamen insgesamt 28.500 Besucher aufs Messegelände in Hannover, 2.500 weniger als 2012. Carolin Pauly vom ALTENPFLEGE-Veranstalter Vincentz Network: „Für uns ist das ein bemerkenswerter Erfolg. Wenn man bedenkt, dass an zwei von drei Messetagen der gesamte öffentliche Nahverkehr still stand und auch viele Pflegeeinrichtungen bestreikt wurden, sind wir sehr froh, dass dennoch so viele Menschen aufs Messegelände gekommen sind.“

In vier Messehallen präsentierten 590 Aussteller Trends und Innovationen aus dem stationären und ambulanten Pflegebereich, das Angebot umfasste unter anderem Therapie, Pflege, Einrichtung, Küche und Hauswirtschaft, Aus- und Weiterbildung. Zu den Highlights gehörten u.a. die hochkarätigen Fachkongresse für Pflegekräfte und Manager, außerdem die Sonderschau „aveneo – Raum für Innovation“. Auch die Themenwelt „Freiraum“, die sich mit der Gestaltung von öffentlichen Außenanlagen im Zeichen des Demografischen Wandels beschäftigte, war ein absoluter Besuchermagnet.

Die ALTENPFLEGE 2015 findet turnusmäßig in Nürnberg statt. Termin: 24. bis 26. März.

ALTENPFLEGE 2015 in Nürnberg

Vom 24. bis 26. März ist Nürnberg wieder Zentrum der Pflegebranche: Die ALTENPFLEGE ist die Leitmesse der Pflegewirtschaft und Treffpunkt für Entscheider, Führungs- und Fachkräfte. Aussteller präsentieren Trends und Innovationen aus den Bereichen Pflege, Therapie, Textilien und Bekleidung, Küche und Hauswirtschaft, Gebäudetechnik, Raumeinrichtung und Informationstechnologie. Veranstaltet wird die ALTENPFLEGE 2015 von Vincentz Network, Deutschlands führendem Fachverlag für die Altenhilfe.

Die Zukunft im Visier

Ein hochkarätiges Begleitprogramm thematisiert kommende Herausforderungen, innovative Sonderschauen wie „Freiraum“ und „aveneo – Raum für Innovation“ bringen die Lebenswelt älterer Menschen näher und Technologien wie Ambient Assisted Living (AAL) oder Robotik vermitteln in Kombination mit modernen Einrichtungsgegenständen und Grundrissen die Architektur der Zukunft. Außerdem erhalten Besucher im KarriereCenter aktuelle Aus- und Fortbildungsangebote, können wichtige Kontakte knüpfen und erste Bewerbungsgespräche führen.
Nirgendwo sonst wird die Zukunft der Pflege so gut abgebildet wie auf der ALTENPFLEGE.

Messezeitung

Messezeitung

ALTENPFLEGE 2014:

Ausgabe vom 27. März 2014